Kfz Versicherung vergleichen

Die Kfz-Haftpflichtversicherung ist die wichtigste Kfz-Versicherung, gefolgt von der Kfz-Kaskoversicherung. Nicht nur in Deutschland zählt diese Versicherung zu den Pflichtversicherungen, die man abschließen muss, ehe man mit einem Fahrzeug am öffentlichen Strassenverkehr teilnimmt. Lässt man also ein Auto zu, benötigt man zwingend eine Versicherungsbestätigung, die man vorher bei einer Versicherung einzuholen hat. Ohne die Bestätigung einer Versicherung erhält man keine Zulassung bei einem Straßenverkehrsamt.

Der Beitrag der Kfz-Haftpflichtversicherung richtet sich inzwischen nach vielerlei Gesichtspunkten. Die gewichtigsten Rollen spielen dabei die Typklasse,  der erfahrene Schadensfreiheitsrabatt des Versicherungsnehmers (im Volksmund „Prozente“ genannt), sowie die Regionalklasse.

Die Typklasse wird jährlich neu ermittelt. Dabei wird gemessen, wie hoch die Schadenshäufigkeit eines bestimmten Fahrzeugtyps ist. Genauso wird die Regionalklasse jedes Jahr neu festgelegt. Diese bestimmt die generelle Schadenshäufigkeit innerhalb der verschiedenen Zulassungskreise.

Was ist sonst noch zu beachten?

Weitere Beitragsmerkmale sind die sogenannten „weichen Rabatte“. Hierzu zählen Alter des/der Fahrer, des Fahrzeugs, gefahrene Kilometer pro Jahr, viele Versicherer geben weitere Rabatte für Familien mit Kindern, Mitnutzung des Partners, Eigenheimbesitzer. Auch Beamte oder Angestellte im öffentlichen Dienst erhalten oftmals zusätzliche Rabatte. Manche Versicherer vergeben viel speziellere Rabatte, so ist es z.B. möglich, dass man durch das Absichern mehrerer Sparten bei einer Versicherung ein „Bündelrabatt“ vereinbart wird.

Das Prinzip der Kfz-Haftpflichtversicherung beruht auf verschiedenen Rechtsgrundlagen. Sie reguliert ausschließlich Schäden, die Dritten zugefügt werden.
Für Schäden am eigenen Kfz sind die Teilkasko und die Vollkasko zuständig.

 Autoversicherung jetzt vergleichen

Teilkasko

Die Teilkasko sichert Schäden am eigenen Kfz durch äußere Einflüsse ab.  Die versicherten Gefahren sind

  • Brand
  • Entwendung
  • Blitz
  • Hagel
  • Sturm
  • Glasbruch
  • Wildschäden
  • Überschwemmung
  • Schmor
  • Marder

Die Teilkaskoversicherung hat keinen Beitragssatz. Wird ein Schaden gemeldet, erfolgt keine Höherstufung des erfahrenen Rabattes.

Die Höhe des Beitrages richtet sich nach der Typklasse, sowie der Regionalklasse. Auch hier sind weitere Rabattmerkmale möglich. Die wichtigsten hierbei sind der Stellplatz und die Gesamtfahrleistung pro Jahr.

Eine weitere Möglichkeit, den Beitrag zu reduzieren ist die Vereinbarung einer Selbstbeteiligung. Dabei sollte beachtet werden, dass je Schadensfall erst eine Schadenszahlung erfolgt, wenn die Schadenshöhe über der vereinbarten Selbstbeteiligung liegt. Die Schadenszahlung beträgt die Höhe der Differenz der Selbstbeteilung und der tatsächlichen Schadenshöhe. Somit sollte eine Selbstbeteiligung nur in solcher Höhe vereinbart werden, die auch finanziell ständig tragbar wäre.

Zusätzlich sollte gesagt sein, dass die Vereinbarung einer Teilkaskoversicherung dem Wert des Fahrzeugs gerecht werden sollte. Wirtschaftlich gesehen kann man davon ausgehen, dass der Abschluss einer Teilkaskoversicherung für Fahrzeuge bis zu einem Alter von 8-10 Jahren anzuraten wäre.

Vollkasko

Die Vollkaskoversicherung ergänzt die Kfz-Haftpflichtversicherung. In ihr ist immer die Teilkaskoversicherung beinhaltet. Ergänzend kommen durch die Vollkaskoversicherung die Absicherung von

  • Eigenen Schäden und
  • Vandalismus

hinzu.

Der Beitrag richtet sich hier zunächst nach dem Beitragssatz der Kfz-Haftpflichversicherung. Die bereits genannten weichen Rabatte ermöglichen auch hier Nachlässe auf die Prämie.

Des weiteren ist bei der Vollkaskoversicherung die Wirtschaftlichkeit in höherem Maße interessant. Das Fahrzeugalter und der Wert des Fahrzeuges spielen hier eine große Rolle. Je älter das Fahrzeug bei Vertragsabschluss ist, desto höher die errechnete Prämie. Ebenfalls kann man eine Selbstbeteiligung vereinbaren, die sich günstig auf den Beitrag auswirken kann. Eine Vollkaskoversicherung ist bei einem Fahrzeugalter von bis zu 3-5 Jahren ratsam.

Die Besonderheit bei Neufahrzeugen, ist auch ein weiteres Argument für den Abschluss. Innerhalb der ersten 6 Monate (inzwischen bei vielen Versicherungen bis zu 12 Monate) nach Zulassung erhält der Versicherungsnehmer bei einem Totalschaden den Neuwert des Fahrzeugs ersetzt. Nach Ablauf der 6 (bzw. 12) Monate erhält der Versicherungsnehmer den Zeitwert des Fahrzeugs.